Aktuelle Vorstellungen | Kartenkauf

Heute, 11.12.2018

Mittwoch, 12.12.2018

Donnerstag, 13.12.2018

Freitag, 14.12.2018

Samstag, 15.12.2018

Sonntag, 16.12.2018

Montag, 17.12.2018

Dienstag, 18.12.2018

Mittwoch, 19.12.2018

Sonntag, 23.12.2018

Montag, 31.12.2018

Sonntag, 20.01.2019

Sonntag, 27.01.2019

Dienstag, 05.02.2019

Diese Woche neu im Kino

Astrid

Wenn der Name Astrid fällt, weiß in Schweden jedes Kind, wer gemeint ist: die größte Tochter des Landes, die berühmteste Kinder- und Jugendschriftstellerin der Welt, Astrid Lindgren. Das Biopic über ihre Jugend und ihren holperigen Start ins Erwachsenenleben ist ein wunderschöner Film mit einer Heldin, die sich nicht unterkriegen lässt. Nur ganz nebenbei geht es ums Schreiben, vor allem aber um Astrid Lindgren als Persönlichkeit, die sich lebenslang für Menschenrechte einsetzte und sich - nicht nur in ihren Büchern - kreativ über Regeln und Normen hinwegsetzte. Von ihrem Weg dorthin erzählt Pernille Fischer Christensen („Eine Familie“) sehr sensibel, fesselnd und mit feinem, unterkühltem Humor. Allerbestes skandinavisches Erzählkino.

ab 6.12. im atelier am bollwerk

tägl.: 15:00, 17:30, 20:00

Mi 20:00 in schwed. OmU

JOTA - Mehr als Flamenco

Ein Muss nicht nur für alle Flamenco-Liebhaber-innen, ein musikalisches Erlebnis für Augen und Ohren! Jahrhunderte alte traditionelle Musik und Gesang verwöhnen das Publikum, überlieferte und moderne Tanzchoreografien beeindrucken in einer unvergesslichen Show. Ein Film von Altmeister Carlos Saura. Nach "Sevillanas", "Flamenco" oder "Fados" stellt sich Carlos Saura einmal mehr hinter die Kamera, um eine Musikdokumentation über La Jota zu drehen, den traditionellen Tanz und die Musik aus seiner Heimat Aragon. Während der Dreharbeiten zu "LA JOTA" erzählt Carlos Saura eine neue Geschichte, die vom Ursprung seiner Heimatmusik und des Tanzes bis zu denen reicht, die sich mit der Zukunft dieser kraftvollen Musik auseinandersetzen. Mittels einer visuellen Reise, wo Szenik und Licht ganz gezielt eingesetzt werden, bleibt ein lebendiges, historisches und einzigartiges Dokument für zukünftige Generationen und eine Erinnerung und Referenz für jeden, der Musik mag. Mit der weltberühmten Flamencotänzerin Sara Baras, dem Flamencogitarristen Juan Manuel Cañizares, dem Geiger Ara Malikian und dem Balletttänzer Miguel Ángel Berna.

ab 06.11. im atelier am bollwerk

tägl.: 18:30

Under the Silver Lake

Die Angst vor einem Hundekiller geht um in Los Angeles. Der Anfang 30-jährige Sam (Andrew Garfield) nimmt’s zur Kenntnis. Ihn beschäftigt vielmehr seine bildhübsche Nachbarin (Riley Keough), die, kaum dass er sie näher kennengelernt hat, plötzlich verschwunden ist. Auf der Suche nach ihr in der Stadt der Engel und Hollywoodmythen begegnen ihm immer mehr und mehr Zeichen, die er zwar nicht deuten kann, die aber gerade deshalb eine ungeheure Anziehungskraft auf ihn ausüben. Und das tut auch dieser neue, stilistisch mutige Film von David Robert Mitchell („It follows“) mit seiner Fülle von filmischen und anderen popkulturellen Anspielungen.

ab 6.12. im atelier am bollwerk

tägl.: 19:30 (Di nur 20:20)

Fr/So/Mi in engl. OmU

Climax

Eine Tanzgruppe quartiert sich für Proben in einem abgelegenen Übungszentrum ein. Bei der Abschlussparty mischt ein Unbekannter Drogen in die Sangría und verursacht damit einen kollektiven Höllentrip. Aus Angst wird Paranoia, aus unterschwelliger Aggression offene Gewalt, aus Zuneigung unkontrollierte Begierde. Die energetische Choreographie löst sich in Chaos auf, die Tänzer taumeln, stolpern und tanzen weiter in höchster Ekstase bis zum Morgengrauen als die Polizei eintrifft und das ganze Ausmaß entdeckt.

Ein atemlos faszinierender Rausch von einem elektrisierenden Soundtrack getrieben bis zur Bewusstlosigkeit, gefilmt in kürzester Zeit mit professionellen Tänzern (u.a. mit der legendären Breakdancerin Sofia Boutella). Mit CLIMAX läuft Gaspar Noé zu neuer Höchstform auf und gewann damit die Quinzaine des Réalisateurs beim diesjährigen Festival in Cannes.

ab 6.12. im Delphi Arthaus Kino

tägl.: 20:30

Fr/So/Mi in franz. OmU

Premieren / Demnächst

Alle Jahre wieder! SILVESTER im atelier am bollwerk!

Lassen Sie das Jahr 2018 im atelier am bollwerk mit einem tollen Film ausklingen und feiern Sie mit uns ins NEUE JAHR 2019!

3 Exklusive Previews warten auf die Besucher inklusive einem Glas Crémant und Knabbereien zur Begrüßung.

Dieses Jahr: 3 Überraschungsfilme! Der VVK läuft! Achtung, jeder Film hat einen eigenen Ticketlink. Siehe unten.


Überraschungsfilm 1 - 19:30 Uhr

Überraschungsfilm 2 - 20:00 Uhr

Überraschungsfilm 3 - 20:30 Uhr

25 Jahre: Schindlers Liste (Holocaust Gedenktag)

Der sudetendeutsche Geschäftsmann Oskar Schindler kommt 1939 nach Krakau, um in den Wirren des Zweiten Weltkrieges Profit zu machen. Er übernimmt eine stillgelegte Emaille-Fabrik, in der er Zwangsarbeiter aus dem jüdischen Ghetto beschäftigt. Doch seine wachsende Abscheu gegen die Brutalität der Nazis und das unbeschreibliche Leid der Juden wecken in dem opportunistischen Fabrikanten und Lebemann einen ungeahnten Idealismus. Als "seine" Juden nach Auschwitz deportiert werden sollen, setzt Schindler sein Privatvermögen und nicht zuletzt auch sein Leben aufs Spiel, um so viele wie möglich vor dem sicheren Tod zu retten. Steven Spielbergs Film SCHINDLERS LISTE ist ein cineastisches Meisterwerk, das zu einem der meistprämierten Filme aller Zeiten wurde. Der Film erhielt 7 Oscars®, unter anderem für den „Besten Film“ und den „Besten Regisseur“. SCHINDLERS LISTE schildert einprägsam die wahre Geschichte des Oskar Schindler, Mitglied der NSDAP, Frauenheld und Kriegsprofiteur, der das Leben von mehr als 1100 Juden während eines der dunkelsten Kapitel der Geschichte rettete. Es ist der Triumph eines couragierten Mannes und die einmalige Geschichte derer, die durch seinen Beitrag überlebt haben.

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums von Steven Spielbergs Meisterwerk SCHINDLERS LISTE zeigen wir den Film am Sonntag, 27.01.2019, dem Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, um 14:00 Uhr in einer technisch komplett überarbeiteten Fassung einmalig im atelier am bollwerk!

Tickets: hier!

Preview DER MARKTGERECHTE PATIENT am So 9.12. um 13:30 Uhr

Leslie Franke und Herdolor Lorenz untersuchen in ihrem Dokumentationsfilm die Ursachen und Folgen der Fallpauschalen. Diese wurden im Jahr 2003 eingeführt und sind eine verbindliche Vergütung der Krankenhäuser, die laut einiger Auffassungen einen entscheidenden Schritt zu ihrer Kommerzialisierung ist. Das bedeutet, dass jede diagnostizierbare Krankheit einen fixen Preis hat und Krankenhäuser mit einem geringeren Aufwand mehr Geld machen, wenn sie Patienten schnell abfertigen, anstatt individuell auf sie einzugehen. Die Filmemacher treffen sich mit mit Mediziner/innen, Pflegepersonal und Patienten sowie Krankenhausmanagern und Gesundheitsaktivist/innen und liefern auf der Basis einer Ursachenanalyse, Argumente für eine soziale Gesundheitsversorgung, in der der Gedanke der Empathie und Fürsorge im Vordergrund steht.

Preview DER MARKTGERECHTE PATIENT am So 9.12. um 13:30 Uhr im Delphi Arthaus Kino

Dance Fight Love Die - Unterwegs mit Mikis Theodorakis

Von 1987 bis 2017 hat Regisseur Asteris Kutulas seinen Freund, den griechischen Komponisten Mikis Theodorakis, begleitet. Dabei entstandenen über 600 Stunden Filmmaterial, das auf vier Kontinenten und an 100 Drehorten aufgenommen wurde. Kutulas vermischt diese Impressionen mit historischen Aufnahmen und grotest-humorvollen Spielfilmszenen zu einem Film über den Musiker, sein Werk und dessen Weiterentwicklung überall auf der Welt durch junge Musiker verschiedenster Stilrichtungen: Mikis Theodorakis wird im Jazz, in der klassischen und der Electro-Musik genau wie und im Rap auf jeweils eigene Art interpretiert…

Sondervorstellung DANCE FIGHT LOVE DIE in Zusammenarbeit mit Kalimera e.V. am So 09.12. um 16:10 Uhr im atelier am bollwerk

Premiere in Anwesenheit der Regisseure Guillaume Giovanetti und Çağla Zencirci am Fr 14.12.

Die 25-jährige Sibel (Damla Sönmez) lebt mit ihrem Vater Emin (Emin Gürsoy) und ihrer Schwester Fatma (Elit Iscan) in einem kleinen Dorf in einer ländlichen Gegend der Türkei. Weil sie nicht sprechen kann, sondern sich nur durch Pfeiflaute verständigt, und kein Kopftuch trägt, sondern stattdessen mit einem Gewehr über der Schulter ihre Besorgungen erledigt, sieht sie sich tagtäglich Anfeindungen ausgesetzt. Noch schlimmer wird ihre Situation, als sich dann das Gerücht verbreitet, sie würde sich in naheliegenden Wald mit einem Terroristen treffen, obwohl es sich dabei in Wahrheit nur um Ali (Erkan Kolçak Köstendil), einen Deserteur der türkischen Armee, handelt. Denn nun ist sie sogar tätlicher und lebensbedrohlicher Angriffe ausgesetzt und noch dazu steht auch ihr Vater ihr nun nicht mehr zur Seite, der sie bislang immer beschützt hatte...

Premiere SIBEL in Anwesenheit der Regisseure  Guillaume Giovanetti und Çağla Zencirci am Fr 14.12. um 18:00 Uhr im Delphi Arthaus Kino

Arthaus Überraschungspreview im atelier am bollwerk

Die Arthaus-Überraschungspreview im atelier am bollwerk für nur 6,60 €.

Alle zwei Wochen Mittwoch Abend ein neuer Überraschungsfilm

Der beste Film des Jahres? Vielleicht. Ein Meisterwerk? Vielleicht. Ein Film, der Sie nur überraschen kann? Garantiert! Mit der Arthaus Preview öffnen wir alle zwei Wochen die Überraschungskiste und
garantieren anspruchsvolles, aber auch unterhaltendes Filmvergnügen für interessierte Cineasten. Nicht nur exklusive Vorpremieren sind denkbar, auch kleine Independent-Perlen oder Filme, die keinen regulären Kinostart bei uns bekommen. Das Ganze in gediegener, familiärer Atmosphäre. Außerdem ist uns Ihre Meinung wichtig. Nach dem Film kann er mit Schulnoten bewertet werden. Freuen Sie sich auf die erste Arthous-Überraschungspreview in Stuttgart! Einen ersten Hinweis zum Film gibt es immer zwei Tage zuvor auf unserer Facebook-Page.

Nächster Termin ist Mi 12.12. um 20:00 Uhr im atelier am bollwerk.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Bolschoi Ballett Saison 2018/19

Bereits das neunte Jahr in Folge kehrt das Bolschoi Ballett auf die große Leinwand zurück.

Vier klassische Ballette (La Sylphide, Don Quichotte, La Bayadère und Dornröschen) werden zusammen mit dem geliebten Weihnachtsmärchen Der Nussknacker und dem modernen Ballett Das Goldene Zeitalter gezeigt , welches nur im Bolschoi zu sehen ist. Zwei berühmte Stücke vervollständigen die Liste – Carmen Suite und Edward Clugs neue Kreation
Petruschka.

Die Saison 2018/19 des Bolschois wird in über 1000 Kinos auf der ganzen Welt live oder fast live übertragen.

Nächster Termin:

DER NUSSKNACKER

Am Sonntag 23. Dezember 2018 um 16:00 Uhr Live aus dem Bolschoi in Moskau

im Delphi Arthaus Kino


GRIGOROVICH/TCHAIKOVSKY
Sonntag 23. Dezember 2018 - 16.00 Uhr
2:20h (LIVE)
Der Weihnachtsklassiker Der Nussknacker kehrt für eine Live-Übertragung auf die Bolschoi-Bühne zurück und nimmt das Publikum aller Altersklassen mit auf eine Reise durch eine zauberhafte Welt.

weitere Infos finden Sie hier