Aktuelle Vorstellungen | Kartenkauf

Heute, 25.06.2018

Dienstag, 26.06.2018

Mittwoch, 27.06.2018

Diese Woche neu im Kino

Am Strand

Das Schwierigste am Heiraten ist die Hochzeitsnacht. Jedenfalls für das frischvermählte Ehepaar Florence Ponting (Saoirse Ronan) und Edward Mayhew
(Billy Howle), das 1962 am Strand von Chesil Beach im englischen Dorset seine Flitterwochen verbringen möchte. Ihre Gefühle füreinander sind groß und aufrichtig – doch die Erwartungen des jungen Paares an das einschneidende Ereignis in ihrem Leben könnten kaum unterschiedlicher sein …

AM STRAND ist die Verfilmung des 2007 erschienenen, gleichnamigen Romans von Bestseller-Autor Ian McEwan („Abbitte”), der hierzu auch das Drehbuch schrieb. Seine Novelle erhielt eine Nominierung für den Booker-Preis, der als wichtigster britischer Literaturpreis gilt.

Regie führte Dominic Cooke, einer der bedeutendsten Theaterregisseure Großbritanniens. Er war künstlerischer Leiter am Royal Court Theater in London (2006 – 2013) und ist derzeit stellvertretender Leiter am Londoner National Theater.

ab 21.6. im atelier am bollwerk

tägl.: 15:30, 20:00

Mi nur 15:30, 20:20

Fr/So/Mi 20:00 in engl. OmU

The Rider

Ein indianischer Cowboy wird bei einem Rodeo vom Pferd abgeworfen und schwer am Kopf verletzt. Mühsam kämpft er sich ins Leben zurück. Doch als Pferdetrainer wird er nicht mehr arbeiten können. Anrührendes, überaus menschlich inszeniertes Drama über den Neuanfang eines jungen Mannes, der auch um seine Identität kämpfen muss. Der Clou: Fast alle Hauptdarsteller, Lakota Sioux aus der Pine Ridge Reservation in South Dakota, spielen sich selbst. In einigen Szenen ungemein berührend und feinfühlig inszeniert, vermittelt der Film der chinesischstämmigen US-Regisseurin Chloé Zhao in atemberaubenden Bildern auch ein Gefühl für den Ort, für die Landschaft und die Kultur dieser sogenannten „Indian Cowboys“.

ab 21.6. im Delphi Arthaus Kino

Do-Mo 17:45, 20:15

Fr/So 20:15 in engl. OmU

Halaleluja - Iren sind menschlich!

Ein Inder in Irland - der junge Ragdan hat schon vor einigen Jahren Reißaus genommen vor den traditionellen Heiratsplänen, die sich sein Vater für ihn ausgedacht hat. In Sligo, einem kleinen irischen Küstenort, hat er bei seinem Onkel ein neues Leben gefunden, neue Freunde, riesige Wellen zum Surfen und Maeve, seine große Liebe. Doch ausgerechnet am Abend seiner Geburtstagsparty, bei der Ragdan es mächtig krachen lässt, stößt er Maeve vor den Kopf. Plötzlich steht auch noch sein Vater mit einem völlig absurden Geburtstagsgeschenk vor der Tür: einem Schlachthof, den er zusammen mit seinem Vater in einen Halal-Betrieb verwandeln soll. In Sligo, wo die Arbeit knapp ist, sorgt das neue Unternehmensprojekt für jede Menge Trubel. Egal, wer schon einmal etwas mit Fleisch zu tun hatte, wird angeheuert, um die Dorfbewohner mit Halal-Gulasch zu besseren Menschen zu machen. Ein edles Ansinnen, auf das die Sligoer aber nicht unbedingt gewartet haben: Sie haben ihre eigenen Vorstellungen - von Fleischgenuss wie von interkulturellem Zusammenleben. Auf einmal steht Ragdans ganze Welt Kopf und er muss sich nicht nur in Dorfdiplomatie üben, sondern auch Maeve zurückgewinnen.

Fleischgewordene Völkerverständigung: HALALELUJA - IREN SIND MENSCHLICH! erzählt mit viel Situationskomik und unbeschwerter Heiterkeit eine warmherzige Dorfgeschichte aus dem 21. Jahrhundert.

ab 21.6. im atelier am bollwerk

tägl.: 20:40

Do-So + 16:00

Fr/So/Mi 20:40 in engl. OmU

Sternenjäger

Rund um die Erde reisen die Filmemacher und begleiten fünf renommierte Naturfotografen in die entlegensten Ecken der Welt, um den nächtlichen Himmel im Bild festzuhalten. Die Dokumentation beeindruckt mit wunderschönen Bildern und sehenswerten Effekten. Die Faszination der ersten 30 Minuten weicht jedoch bald einer meditativen Stimmung, die in eine gewisse Gleichförmigkeit mündet. So faszinierend die Bilder sind – den Filmemachern gelingt es nicht immer, ihre beeindruckenden Aufnahmen mit den vorgestellten Mythen und Legenden sowie mit den persönlichen Geschichten der Fotografen schlüssig und interessant zu verknüpfen. Die ambitionierte kleine Dokumentation zu schätzen wissen wird, wer sich von der urtümlichen Kraft der Himmelsphänomene begeistern lässt.

ab 21.6. weiterhin im Delphi Arthaus Kino

Do-Mo 18:15

Fr + 22:40

So + 13:45

Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes

Dokumentarfilm über Papst Franziskus, in dem das Oberhaupt der katholischen Kirche Fragen zu verschiedenen Themen wie Wirtschaft, Immigration, soziale Ungerechtigkeit, Familie und Glauben beantwortet, die ihm von Menschen überall auf der Welt gestellt wurden – egal, ob von Arbeitern, Flüchtlingen, Kindern oder Gefängnisinsassen. Regisseur Wim Wenders („Der Himmel über Berlin“) sieht den Film aber weniger als Arbeit über und mehr als Arbeit mit dem Papst und dieser tritt dadurch, dass er beim Beantworten der Fragen direkt in Wenders‘ Kamera blickt, gewissermaßen in direkten Kontakt mit den Fragestellern und Zuschauern. Des Weiteren begleitet Wenders den Papst auch bei dessen zahlreichen Reisen rund um den Globus und zeigt Franziskus etwa bei den Vereinten Nationen, im US-Kongress und in Jerusalem.

ab 21.6. im atelier am bollwerk

tägl.: 18:10

So + 13:45

und im Delphi Arthaus Kino

Do-Mo 16:10

Premieren / Demnächst

2001 - Odyssee im Weltraum

"2001 - Odyssee im Weltraum" ist der Countdown in die Zukunft, der Ausblick über das Schicksal der Menschheit, die Suche nach der Unendlichkeit. Mit seinen atemberaubenden visuellen Effekten, dem unentrinnbaren Konflikt zwischen Mensch und Maschine, der überwältigenden Verschmelzung von Musik und Bewegung wurde der Film so einflussreich, dass Steven Spielberg ihn als den alles bestimmenden "Urknall" seiner Filmemacher-Generation definierte.
Vielleicht ist "2001" das Meisterwerk von Stanley Kubrick (der das Drehbuch gemeinsam mit Arthur C. Clarke verfasste) - in jedem Fall wird es noch viele Generationen erschüttern, begeistern und inspirieren.

Vor seiner Reise in die Zukunft besucht Kubrick unsere prähistorischen, affenähnlichen Vorfahren, um dann (mit einem der irrwitzigsten Schnitte der Filmgeschichte) viele Jahrtausende zu überspringen: Die Menschheit hat Kolonien im Weltraum gegründet. Von dort schickt Kubrik den Astronauten Bowman (Keir Dullea) in die tiefen des Alls, jenseits der menschlichen Vorstellungskraft - und vielleicht sogar in die Unsterblichkeit. "Öffne das Schleusentor, HAL!" Eine absolut einzigartige Reise voller Staunen und Rätseln kann beginnen...

Wiederaufführung von Stanley Kubricks Meisterwerk "2001 - ODYSSEE IM WELTRAUM" ab 21.6. im Delphi Arthaus Kino

Do-Mo 20:00 Uhr

Fr/So 20:00 Uhr in engl. OmU

Arthaus Überraschungspreview im atelier am bollwerk

Die Arthaus-Überraschungspreview im atelier am bollwerk für nur 6,60 €.

Alle zwei Wochen Mittwoch Abend ein neuer Überraschungsfilm

Der beste Film des Jahres? Vielleicht. Ein Meisterwerk? Vielleicht. Ein Film, der Sie nur überraschen kann? Garantiert! Mit der Arthaus Preview öffnen wir alle zwei Wochen die Überraschungskiste und
garantieren anspruchsvolles, aber auch unterhaltendes Filmvergnügen für interessierte Cineasten. Nicht nur exklusive Vorpremieren sind denkbar, auch kleine Independent-Perlen oder Filme, die keinen regulären Kinostart bei uns bekommen. Das Ganze in gediegener, familiärer Atmosphäre. Außerdem ist uns Ihre Meinung wichtig. Nach dem Film kann er mit Schulnoten bewertet werden. Freuen Sie sich auf die erste Arthous-Überraschungspreview in Stuttgart! Einen ersten Hinweis zum Film gibt es immer zwei Tage zuvor auf unserer Facebook-Page.

Nächster Termin ist Mi 27.6. um 20:00 Uhr im atelier am bollwerk.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Jetzt neu und kostenlos für iOS und Android: Die ARTHAUS APP

Ab sofort gibt es für unsere Stuttgarter Arthaus Kinos eine eigene APP für Ihr Smartphone, mit der Sie noch komfortabler und einfacher Kinokarten kaufen, sich über das aktuelle Programm informieren und die Trailer zu all unseren Filmen ansehen können.

Kostenlos erhältlich unter:


iOS: hier

Android: hier