A Bigger Splash

A Bigger Splash

Delphi Arthaus Kino, ab 12 Jahren, 120 min

"Der romantische Urlaub, den das Künstlerpaar Paul und Marianne auf der süditalienischen Insel Pantelleria geplant hat, entwickelt sich alles andere als idyllisch, als die beiden überraschend Besuch bekommen. Nachdem ihr alter Freund Harry plötzlich in Begleitung seiner Tochter Penelope auftaucht, gerät ihre Beziehung zusehends aus dem Takt: Während Paul völlig von den Reizen der jungen Frau vereinnahmt wird, flackert zwischen Marianne und Harry ein lang vergessenes Feuer wieder auf. Doch mit der sexuellen Begierde erwacht auch die Eifersucht... (v.f.)

mehr Informationen…
Birnenkuchen mit Lavendel

Birnenkuchen mit Lavendel

Delphi Arthaus Kino, ab 0 Jahren, 96 min

"Nach dem Tod ihres Mannes versucht Louise im Alleingang, ihre gemeinsame Birnenfarm in Schwung zu halten. Dass ihr das nicht gelingen will, liegt weniger an ihrem Geschick im Bewirtschaften der Plantage, sondern eher an der sturen Haltung ihrer vorwiegend männlichen Geschäftspartner, die sie schließlich finanziell zu ruinieren droht. Als Louise dann noch einen Mann mit ihrem Auto anfährt und verletzt, scheint sie am Gipfelpunkt des Scheiterns angelangt. Dabei wird ausgerechnet die Begegnung mit Pierre, wie der Fremde heißt, zur ungeahnten Bereicherung ihres Lebens... (v.f.)

mehr Informationen…
Der Nachtmahr

Der Nachtmahr

Delphi Arthaus Kino, ab 12 Jahren, 92 min

"Tina ist 17 Jahre alt und hat scheinbar alles, was sich ein Mädchen in ihrem Alter wünschen kann. Doch nach einer Party beginnt sie massive Albträume zu erleben, fortan wird sie Nacht für Nacht von einem furchterregenden Wesen heimgesucht. Ihre Eltern und Freunde glauben ihr nicht, halten sie für verrückt. Mit der Zeit verliert sie langsam die Angst vor ihm und es entsteht ein zutrauliches Verhältnis. Im Umgang mit ihm scheint Tinas Wahres Ich durch. Doch dann sehen ihre Eltern und schließlich auch ihre Freunde dieses Wesen mit eigenen Augen...(Quelle: Verleih)

mehr Informationen…
Die Poesie des Unendlichen

Die Poesie des Unendlichen

atelier am bollwerk, ab 6 Jahren, 109 min

"Im kolonialen Indien des Jahres 1913 arbeitet der 25-jährige Srinavasa Ramanujan (Dev Patel) als einfacher Büroangestellter. Seine Berufung ist jedoch eine andere: Er hat ein einzigartiges Gespür für Mathematik. Wild entschlossen, seine Hingabe an die Zahlen trotz Ablehnung von Vorgesetzten und Familie zu verwirklichen, schreibt Ramanujan an G. H. Hardy (Jeremy Irons), einen bedeutenden britischen Mathematikprofessor am Trinity College in Cambridge. Dieser erkennt Ramanujans Originalität und Brillanz und setzt sich seinerseits gegen Widerstände aus den eigenen akademischen Reihen durch, den ?Rohdiamanten? samt seiner unkonventionellen Ideen nach Cambridge zu bringen. Für eine Reise ins Ungewisse verlässt Ramanujan sein Land, seine Familie und Ehefrau Janaki (Devika Bhisu00e9). Angekommen in England, kann er auf das Verständnis und Vertrauen seines Mentors Hardy bauen. Unter seiner Protektion entwickeln sich Ramanujans Theorien zu Formeln, die die Welt der Mathematik und die Haltung vieler Wissenschaftler bis heute für immer verändern sollten. Unermüdlich plädiert Hardy für die Anerkennung Ramanujans durch die elitären Universitätszirkel. Doch sein indischer Kollege ist im kalten, abweisenden England kurz vor dem Ersten Weltkrieg ebenso ein Außenseiter wie in seinem Heimatland. Mit letzter Kraft kämpft der mittlerweile schwer erkrankte Ramanujan darum, seine Arbeiten zu veröffentlichen und ein Establishment zu überzeugen, dass für seine Geniestreiche noch nicht bereit ist. (Quelle: Verleih)

mehr Informationen…
Die Poesie des Unendlichen (OmU)

Die Poesie des Unendlichen (OmU)

atelier am bollwerk, ab 6 Jahren, 109 min

"Im kolonialen Indien des Jahres 1913 arbeitet der 25-jährige Srinavasa Ramanujan (Dev Patel) als einfacher Büroangestellter. Seine Berufung ist jedoch eine andere: Er hat ein einzigartiges Gespür für Mathematik. Wild entschlossen, seine Hingabe an die Zahlen trotz Ablehnung von Vorgesetzten und Familie zu verwirklichen, schreibt Ramanujan an G. H. Hardy (Jeremy Irons), einen bedeutenden britischen Mathematikprofessor am Trinity College in Cambridge. Dieser erkennt Ramanujans Originalität und Brillanz und setzt sich seinerseits gegen Widerstände aus den eigenen akademischen Reihen durch, den ?Rohdiamanten? samt seiner unkonventionellen Ideen nach Cambridge zu bringen. Für eine Reise ins Ungewisse verlässt Ramanujan sein Land, seine Familie und Ehefrau Janaki (Devika Bhisu00e9). Angekommen in England, kann er auf das Verständnis und Vertrauen seines Mentors Hardy bauen. Unter seiner Protektion entwickeln sich Ramanujans Theorien zu Formeln, die die Welt der Mathematik und die Haltung vieler Wissenschaftler bis heute für immer verändern sollten. Unermüdlich plädiert Hardy für die Anerkennung Ramanujans durch die elitären Universitätszirkel. Doch sein indischer Kollege ist im kalten, abweisenden England kurz vor dem Ersten Weltkrieg ebenso ein Außenseiter wie in seinem Heimatland. Mit letzter Kraft kämpft der mittlerweile schwer erkrankte Ramanujan darum, seine Arbeiten zu veröffentlichen und ein Establishment zu überzeugen, dass für seine Geniestreiche noch nicht bereit ist. (Quelle: Verleih)

mehr Informationen…
Do Fr Sa So Mo Di Mi
20:20Reservieren 20:20Reservieren
Die Prüfung

Die Prüfung

Delphi Arthaus Kino, ab 0 Jahren, 96 min

"687 Bewerber, zehn Plätze, neun Prüfer, zehn Tage Zeit. Jahr für Jahr ist die Aufnahmeprüfung an der Staatlichen Schauspielschule Hannover nicht nur eine besondere Herausforderung für die Bewerber, sondern auch eine außerordentliche Belastungsprobe für das Kollegium. Denn die Suche nach den größten Talenten wird von den Prüfern mindestens ebenso engagiert geführt, wie der Kampf der Bewerber um einen der raren Plätze? Der Film richtet den Blick auf die selten betrachtete Seite der Prüfungskommission. Man lernt die Kommissionsmitglieder als Menschen kennen, die sich und ihre Maßstäbe beständig hinterfragen und leidenschaftlich für Ihre persönlichen Favoriten kämpfen. So kann der Zuschauer sich gut in beide Seiten hineinversetzen und erhält die Möglichkeit, sich selbst ein Urteil über die Auswahl- und Bewertungskriterien zu bilden. (Quelle: Verleih)

mehr Informationen…
Do Fr Sa So Mo Di Mi
19:30Reservieren
Ein Mann namens Ove

Ein Mann namens Ove

Delphi Arthaus Kino, ab 12 Jahren, 116 min

"So einen kennt jeder! Diese Sorte des schlecht gelaunten, grantigen in die Jahre gekommenen Nachbarn, der jeden Morgen seine Kontrollrunde in der Reihenhaussiedlung macht, Falschparker aufschreibt, Fahrräder an ihren Platz räumt und Mülltonnen auf korrekte Mülltrennung überprüft. Genau so einer ist Ove (Rolf Lassgu00e5rd). Dabei will er eigentlich Schluss mit allem machen. Nachdem er vor einigen Wochen seine geliebte Frau verloren hat, versucht er nun immer wieder, sich auf diverse Arten das Leben zu nehmen. Erfolglos - irgendetwas kommt einfach jedes Mal dazwischen. Auch beim neuesten Versuch wird Ove gestört. Und zwar als die neuen Nachbarn mittendrin seinen Briefkasten über den Haufen fahren. Von diesem Augenblick an steht Oves Leben auf dem Kopf. Denn hinter der grimmigen Fassade verbirgt sich eigentlich ein großes Herz. Und manchmal braucht es eben nur eine streunende Katze, das richtige Werkzeug und eine unerwartete Freundschaft, um alte Wunden zu heilen...(Quelle: Verleih)

mehr Informationen…
LA VACHE (OmU)

LA VACHE (OmU)

Delphi Arthaus Kino, ab 6 Jahren, 91 min

"Die schöne Kuh Jacqueline ist Fatahs ganzer Stolz. Der größte Traum des algerischen Bauers ist es, sie eines Tages auf der Landwirtschaftsmesse in Paris zu präsentieren. Als er tatsächlich eine offizielle Einladung aus Frankreich bekommt, gibt es für ihn kein Halten mehr. Mit der Unterstützung der gesamten Dorfgemeinschaft treten Fatah und seine Kuh eine abenteuerliche Reise an: zuerst mit dem Boot übers Mittelmeer nach Marseille und von dort zu Fuß einmal quer durch Frankreich. Im Laufe dieser Odyssee, die viele Überraschungen und unerwartete Wendungen bereithält, trifft Fatah viele ungewöhnliche Menschen, die ihm dabei helfen, seinen Traum wahr werden zu lassen.

mehr Informationen…
Do Fr Sa So Mo Di Mi
19:30Reservieren
Mein Praktikum in Kanada

Mein Praktikum in Kanada

atelier am bollwerk, ab 12 Jahren, 108 min

"Guibord (Patrick Huard, "Starbuck") ist ein unabhängiger Abgeordneter, der Prescott-Makadew-Rapides-aux-Outardes vertritt, einen großen Wahlkreis im Norden Quu00e9becs. Zu seinem großen Leidwesen wird der Politiker zum Zünglein an der Waage bei einer Abstimmung von nationaler Tragweite: Soll Kanada sich an einem Kriegseinsatz im Nahen Osten beteiligen? Guibords Stimme ist entscheidend. Das ganze Land schaut auf ihn. In Begleitung seiner Frau, seiner Tochter und eines idealistischen Praktikanten aus Haiti tourt der Parlamentarier durch seinen Bezirk, um sich mit seinen Wählern zu beratschlagen. Die Debatte kocht hoch, und Guibord droht völlig die Kontrolle zu verlieren. (Quelle: Verleih)

mehr Informationen…
Monsieur Chocolat

Monsieur Chocolat

Delphi Arthaus Kino, ab 12 Jahren, 119 min

"Nach seiner Flucht reist der ehemalige Sklave Chocolat als Clown in einem kleinen Wanderzirkus durch das Frankreich kurz vor Beginn des 20. Jahrhunderts. Dabei wird er von George Footit entdeckt. Der Außenseiter, der ebenfalls als Clown tätig ist, erkennt das Potenzial des Schwarzen und entwickelt mit ihm eine gemeinsame Bühnenshow, die schnell zu einem sensationellen Erfolg wird. Bald treten die Beiden in den größten Zirkushäusern von Paris auf. Doch der Ruhm zerstört nicht nur ihre Freundschaft, sondern zieht auch die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich... (v.f.)

mehr Informationen…
Mr. Gaga (OmU)

Mr. Gaga (OmU)

Delphi Arthaus Kino, ab 6 Jahren, 103 min

"Ohad Naharin, aufgewachsen im israelischen Kibuzz Misra, wird weltweit als einer der herausragenden zeitgenössischen Choreographen gefeiert. Mit seiner ungewöhnlichen künstlerischen Vision sowie seinen mitreißenden Choreographien verhalf er der Batsheva Dance Company zu internationaler Bekanntheit. Naharin entwickelte als künstlerischer Leiter des israelischen Ensembles eine komplett neue Bewegungssprache:"Gaga". Dabei werden bekannte Bewegungsmuster durchbrochen, "Gaga" sucht nach der Interaktion zwischen den Beteiligten, die sich gemeinsam einen Bewegungsraum von Freiheit und Wohlbehagen erarbeiten. Für Naharin geht es dabei um Leidenschaft, herausbrechende Kraft, das Extreme, um die Lust des Moments und darum, Grenzen zu brechen. Als Revolutionär des Modern Dance wird Ohad Naharin an international renommierte Häuser eingeladen, u.a. die Staatsoper Berlin, um seine Werke mit den jeweiligen Compagnien einzuarbeiten.Der preisgekrönte Regisseur Tomer Heymann ("Paper Dolls", "Shot My Love" und "Who's Gonna Love Me Now?") zeigt, welche harte Arbeit hinter den kraftvollen und atemberaubenden Auftritten der Batsheva Dance Company steckt, wie Naharin zu dem gefeierten Choreographen wurde und wer "Mr. Gaga" wirklich ist. (Quelle: Verleih)

mehr Informationen…
Nur Fliegen ist schöner

Nur Fliegen ist schöner

atelier am bollwerk, ab 0 Jahren, 104 min

"Michel (BRUNO PODALYDS), in den Fünfzigern, verheiratet, die Kinder aus dem Haus, Nine-to-Five-Job, steckt in seiner täglichen Routine fest. Nach der Arbeit, wenn er auf sein Motorrad steigt, träumt er von einem anderen Leben. Wie gerne würde er wie sein Held, Luftpost-Pionier Jean Mermoz, in einer Propellermaschine durch den Abendhimmel schweben.Eines Tages stößt Michel durch Zufall auf das Foto eines Kajaks - und ist begeistert von der formvollendeten Schönheit und Eleganz des Objekts. Es ist Liebe auf den ersten Blick! Ein Klick, und ein Grand Raid 416 zum Selbstzusammenbauen liegt in seinem virtuellen Einkaufskorb. Einige Tage gelingt es Michel, den Kauf vor seiner Frau Rachelle (SANDRINE KIBERLAIN) zu verheimlichen. Voller Hingabe setzt er auf der Dachterrasse sein Kajak Stück für Stück zusammen und häuft immer mehr Expeditionsausrüstung an. Ganze Nachmittage verbringt er in seinem halbfertigen Gefährt und träumt sich davon. Schließlich entdeckt Rachelle das Ausrüstungslager, setzt den Trockenübungen ein Ende und ihren Mann an einem Fluss aus, damit er endlich in die Gänge und aufs Wasser kommt. Dass Michels Auszeit ihr gemeinsames Leben komplett auf den Kopf stellen könnte, ahnt Rachelle. Und wirklich: Schon bei seiner ersten Rast trifft Michel im Ausflugslokal der schönen Laetitia (AGNES JAOUI) auf eine ländliche, exzentrische Bohu00e8me. Er taucht in eine exotische Welt außerhalb von Raum und Zeit, die geprägt ist von Unbeschwertheit, Kirschen, Sinnlichkeit und eisgekühltem Absinth ... (Quelle: Verleih)

mehr Informationen…
Nur Fliegen ist schöner (OmU)

Nur Fliegen ist schöner (OmU)

atelier am bollwerk, ab 0 Jahren, 104 min

"Michel (BRUNO PODALYDS), in den Fünfzigern, verheiratet, die Kinder aus dem Haus, Nine-to-Five-Job, steckt in seiner täglichen Routine fest. Nach der Arbeit, wenn er auf sein Motorrad steigt, träumt er von einem anderen Leben. Wie gerne würde er wie sein Held, Luftpost-Pionier Jean Mermoz, in einer Propellermaschine durch den Abendhimmel schweben.Eines Tages stößt Michel durch Zufall auf das Foto eines Kajaks - und ist begeistert von der formvollendeten Schönheit und Eleganz des Objekts. Es ist Liebe auf den ersten Blick! Ein Klick, und ein Grand Raid 416 zum Selbstzusammenbauen liegt in seinem virtuellen Einkaufskorb. Einige Tage gelingt es Michel, den Kauf vor seiner Frau Rachelle (SANDRINE KIBERLAIN) zu verheimlichen. Voller Hingabe setzt er auf der Dachterrasse sein Kajak Stück für Stück zusammen und häuft immer mehr Expeditionsausrüstung an. Ganze Nachmittage verbringt er in seinem halbfertigen Gefährt und träumt sich davon. Schließlich entdeckt Rachelle das Ausrüstungslager, setzt den Trockenübungen ein Ende und ihren Mann an einem Fluss aus, damit er endlich in die Gänge und aufs Wasser kommt. Dass Michels Auszeit ihr gemeinsames Leben komplett auf den Kopf stellen könnte, ahnt Rachelle. Und wirklich: Schon bei seiner ersten Rast trifft Michel im Ausflugslokal der schönen Laetitia (AGNES JAOUI) auf eine ländliche, exzentrische Bohu00e8me. Er taucht in eine exotische Welt außerhalb von Raum und Zeit, die geprägt ist von Unbeschwertheit, Kirschen, Sinnlichkeit und eisgekühltem Absinth ... (Quelle: Verleih)

mehr Informationen…
Do Fr Sa So Mo Di Mi
20:00Reservieren 20:00Reservieren
Peggy Guggenheim: Ein Leben für die Kunst (OmU)

Peggy Guggenheim: Ein Leben für die Kunst (OmU)

atelier am bollwerk, ab 0 Jahren, 92 min

"Der Dokumentarfilm von Lisa Immordino Vreeland porträtiert das Leben der Kunst-Ikone Peggy Guggenheim: Ein Leben im kulturellen Umbruch des 20. Jahrhunderts, das von Affären und Beziehungen zu einigen der größten Künstler des 20. Jahrhunderts wie Samuel Beckett, Max Ernst, Jackson Pollock oder Marcel Duchamp geprägt war. Das Leben der Peggy Guggenheim zeigt, dass sich Kunst und Leben nicht ausschließen und in einem ewigen, gegenseitigen Austausch stehen. Ihre Leidenschaft ließ Peggy Guggenheim als Autodidaktin zu einer der einflussreichsten amerikanischen Kunstmäzeninnen, Sammlerinnen und Galeristinnen moderner Kunst werden. (Quelle: Verleiher)

mehr Informationen…
Sing Street

Sing Street

atelier am bollwerk, ab 6 Jahren, 105 min

"Conor wächst in eher trostlosen Verhältnissen auf: Im Dublin der Achtziger ist sein Umfeld geprägt von Arbeitslosen und einer schier unüberwindlichen Rezession. Als sich der Außenseiter dann auch noch in Raphina, das schönste Mädchen der Schule, verliebt, muss ein Plan her, um die Unnahbare zu beeindrucken. Also lädt Conor seinen Schwarm dazu ein, im Musikvideo seiner Band aufzutreten. Allerdings gibt es bislang weder eine Band, noch beherrscht Conor auch nur ein einziges Instrument. (v.f.)

mehr Informationen…
Sing Street (OmU)

Sing Street (OmU)

atelier am bollwerk, ab 6 Jahren, 105 min

"Conor wächst in eher trostlosen Verhältnissen auf: Im Dublin der Achtziger ist sein Umfeld geprägt von Arbeitslosen und einer schier unüberwindlichen Rezession. Als sich der Außenseiter dann auch noch in Raphina, das schönste Mädchen der Schule, verliebt, muss ein Plan her, um die Unnahbare zu beeindrucken. Also lädt Conor seinen Schwarm dazu ein, im Musikvideo seiner Band aufzutreten. Allerdings gibt es bislang weder eine Band, noch beherrscht Conor auch nur ein einziges Instrument. (v.f.)

mehr Informationen…
Do Fr Sa So Mo Di Mi
20:40Reservieren 20:40Reservieren
Vom Töten leben

Vom Töten leben

atelier am bollwerk, ab 12 Jahren, 100 min

Wie können Menschen vom Töten leben, indem sie seit vielen Generationen Kriegswaffen herstellen? Um eine Antwort zu finden, besucht Filmemacher Wolfgang Landgraeber die schwäbische Kleinstadt Oberndorf, wo er vor dreißig Jahren, auf dem Höhepunkt der Friedensbewegung, den Dokumentarfilm "Fern vom Krieg" drehte. Was hat sich seither geändert? Er sucht Mitglieder der damaligen Friedensgruppen, Gewerkschafter und Pfarrer auf und befragt Mitarbeiter des Rüstungskonzerns Heckler & Koch, wo die weltweit von Militärs und Terroristen gleichermaßen geschätzten Sturmgewehre G3 und G36 hergestellt werden. Sein neuer Film zeigt Kriegsschauplätze im Nahen Osten, in Afrika und auf dem Balkan, wo mit Heckler & Koch-Waffen erbittert gekämpft wurde und wird.Oberndorf, die 14.000-Einwohner-Stadt am Ostrand des Schwarzwaldes sieht sich mit einer schleichenden Krise konfrontiert. Das Stadtbild zeigt es: verfallende Häuser, geschlossene Geschäfte. Zwei Drittel der Arbeitsplätze sind in den beiden Rüstungsbetrieben Mauser und Heckler seit den 80er Jahren verloren gegangen. Für manchen Oberndorfer liegt ein Fluch über der Stadt, seit der König von Württemberg 1812 befahl, im ehemaligen Augustinerkloster eine Gewehrfabrik einzurichten. Viele Millionen Menschen haben durch Mauser- und H&K-Waffen ihr Leben eingebüßt – durchschnittlich alle 15 Minuten kommt nach Schätzungen von Rüstungsgegnern einer hinzu.Tatsachen, die die meisten in der Waffenindustrie arbeitenden Menschen nicht akzeptieren wollen. Für sie wiegen die friedenserhaltenden Effekte der Rüstungsproduktion gleich schwer. Oberndorf sieht sich an den Pranger gestellt. Die Krise verschärft sich, seit beim G36 Präzisisionsprobleme auftauchten und das Bundesverteidigungsministerium die Ausmusterung der Bundeswehr-Standardwaffe anordnete, deren Produktion wegen verschärfter Ausfuhrbestimmungen bereits eingeschränkt war.„Vom Töten leben“ - ein Film gegen eine Mauer der Verdrängung und des Trotzes.

mehr Informationen…
Do Fr Sa So Mo Di Mi
18:00Reservieren