Kartenreservierung:

Heute, 28.01.2015

Donnerstag, 29.01.2015

Freitag, 30.01.2015

Samstag, 31.01.2015

Sonntag, 01.02.2015

Montag, 02.02.2015

Dienstag, 03.02.2015

Mittwoch, 04.02.2015

Donnerstag, 05.02.2015

  • Noch keine Vorstellungen verfügbar.

Freitag, 06.02.2015

  • Noch keine Vorstellungen verfügbar.

Diese Woche neu im Kino:

THE IMITATION GAME - EIN STRENG GEHEIMES LEBEN

Der englische Mathematiker Alan Turing ist so verschroben wie grandios. Dank seiner Fähigkeiten gelingt es dem britischen Geheimdienst im Zweiten Weltkrieg, die als unangreifbar geltende Codierung der deutschen Enigma-Maschine zu knacken, mit der die Nazis ihre Befehle verschlüsseln. Dieses Wissen hat entscheidenden Einfluss auf den Kriegsverlauf. Der Sieg der Alliierten beschert dem Genie indes keinen Triumph. Seine Meisterleistung bleibt jahrzehntelang top secret. Schlimmer noch: wegen seiner Homosexualität wird er in den 50er Jahren verurteilt und in den Suizid getrieben. Erst 2013 wird Turing von der Queen rehabilitiert – und bekommt mit diesem bewegenden Drama ein eindrucksvolles Denkmal, das ohne viel Wahrscheinlichkeitsrechung höchst Oscar-verdächtig ist. Allen voran Hauptdarsteller Benedict Cumberbatch, der scheinbar mühelos eine bravouröse Glanzleistung bietet.   

ab 22.1. im Delphi Arthaus Kino

tägl.: 16:10, 20:40

So/Mi 20:40 in OmU

BIRDMAN - ODER DIE UNVERHOFFTE MACHT DER AHNUNGSLOSIGKEIT

Die Omnipräsenz des Superheldenkinos löst immer wieder Kassandrarufe über den Verfall des Kinos, des guten Geschmacks oder gleich der Kultur als Ganzes aus. In diese Kerbe schlägt Alejandro G. Iñárritus ambitionierter, stilistisch aufregender neuer Film „Birdman“, der ein brillantes Schauspielerensemble auf einem Parforceritt inszeniert und zu einer vielschichtigen Kritik an Hollywood und Hochkultur gleichermaßen ansetzt.

NOMINIERT FÜR 9 OSCARS!

ab 29.1. im Delphi Arthaus Kino

tägl.: 18:00, 20:30

Mi nur 20:30

Fr + 22:30, Sa + 23:00

So/Mi 20:30 in OmU

EIN HELLES ANGEL UNTER BRÜDERN

„Wir sind kein Fischerverein“, heißt es einmal in Marcel Wehn’s Dokumentarfilm über jenen Club, der immer wieder gerne mit kriminellen Machenschaften von Drogen- und Menschenhandel bis hin zu Morden in Verbindung gebracht wird. Der aus Süddeutschland stammende und heute in Berlin lebende Regisseur zeigt am Beispiel des Stuttgarter Hells Angels-Präsidenten Lutz Schelhorn auf, was die Mitglieder an der Zugehörigkeit zu ihrer primär an Motorradausfahrten ausgerichteten Vereinigung reizt. Zur Binnensicht gesellen sich auch kritische und differenzierte Gespräche mit Außenstehenden. Am Ende ist es am Zuschauer, die Aussagen mit dem bisherigen Bild über die Hells Angels abzugleichen.

ab 22.1. im Delphi Arthaus Kino

tägl.: 15:45

Sa + 23:00

LA FAMILLE BÉLIER

Einzigartig humorvoll spielt die französische Erfolgskomödie „Verstehen Sie die Béliers?“ mit unserer Wahrnehmung von Normalität. Ohne jede Spur von aufdringlicher Effekthascherei siedelt Regisseur Éric Lartigau seine turbulente Coming-of-Age-Geschichte einer jungen Frau in einem lautlosen Universum an. Sensibel inszeniert der 51jährige  die scheinbar stille Welt tauber Menschen und versammelt dabei ein glänzendes Ensemble. Neben der preisgekrönten Karin Viard überzeugt vor allem die ungeheuer erfrischende Präsenz der jungen Hauptdarstellerin und Newcomerin Louane Emera in diesem bewegendem Schauspielerkino mit berührender Dramatik und bezaubernden Pepp.

In Zusammenarbeit mit dem Institut Francais zeigen wir am Mittwoch, 04. Februar um 19:30,  im Delphi Arthaus Kino den Film LA FAMILLE BÉLIER (Filmstart 5.03.15) in franz. Original mit dt. Untertiteln

Premiere / Demnächst bei uns:

Premiere DIE BÖHMS - Architektur einer Familie

Leidenschaftlich widmet sich die deutsche Familie Böhm der Architekturkunst. Insbesondere Gottfried Böhm, der das Handwerk bei seinem Vater gelernt hat, gilt als einer der bekanntesten und wichtigsten deutschen Architekten des vergangenen Jahrhunderts, er wurde als bisher einziger deutscher Architekt mit dem renommierten Pritzker-Preis ausgezeichnet. Einige seiner skulpturalen Bauten aus einer Kombination von Beton, Stahl und Glas gelten als Ikonen der Architektur. Auch Gottfried Böhms Söhne Stephan, Peter und Paul haben sich dem Kunsthandwerk verschrieben, zusammen mit dem Vater führen sie dessen Lebenswerk fort. In der Dokumentation "Die Böhms - Architektur einer Familie" begibt sich der 94-Jährige Böhm, der noch täglich an Bauprojekten arbeitet, zu den bedeutendsten Stationen und Bauten seines Lebens.

Premiere DIE BÖHMS - ARCHITEKTUR EINER FAMILIE in Anwesenheit von Regisseur Maurizius Staerkle-Drux und Prof. Stephan Böhm und mit einer Einführung von Prof. Roland Ostertag am So 1.2. um 12.30 Uhr im atelier am bollwerk

Matinée: BEING AND BECOMING

"Being and Becoming“ erkundet das Konzept und den Weg, Kinder nicht zu unterrichten, sondern ihnen zu vertrauen und sie frei das, wovon sie begeistert sind, lernen zu lassen.

Dieser Dokumentarfilm erforscht das angeborene Bedürfnis zu lernen. Die Entdeckungsreise der Filmemacherin Clara Bellar führt durch die USA, durch Deutschland (wo es nicht erlaubt ist, ohne Schule zu lernen), Frankreich und Großbritannien. Mehrere Familien erzählen über ihr Leben ohne Schule und Unterricht. Daneben kommen Experten wie John Taylor Gatto, Alan Thomas, Naomi Aldort, Arno Stern, André Stern, Leslie Barson, Joyce Reed u.a. zu Wort.

Die Regisseurin und Produzentin Clara Bellar ist als Schauspielerin durch ihre Hauptrolle in Eric Rohmers Film „Rendezvous in Paris“ und die Rolle der Nanny Robot in Steven Spielbergs Film „A.I.“ bekannt geworden. Sie hat an der New York Film Academy Regiearbeit studiert. Mit "My Brazilian Heart" und "My French Heart" veröffentlichte sie zwei Alben als Chansonsängerin.

Im Anschluss an den Film stehen Karen Kern, Christiane Ludwig-Wolf und andere Freilerner zum Gespräch zur Verfügung

Matinée BEING AND BECOMING am So 1.2. um 11.30 Uhr im atelier am bollwerk

PLAYTIME No.8 SIGUR RÓS - ( )

 

Wann war das letzte Mal, dass wir bewusst unserer Lieblingsmusik zugehört haben? Mit voller Aufmerksamkeit. Ganz ohne Ablenkung und ohne Unterbrechung.

Nicht im Skip- oder Shuffle-Modus. Ein Album von Anfang bis Ende. So wie früher, als es aus technischen Gründen nicht anders möglich war. Die Zeiten haben sich vielleicht verändert, aber wir lieben Musik noch immer aus demselben Grund: Sie zieht uns direkt in ihren Bann, sobald wir die Play-Taste drücken.

Um diese Magie mit voller Wucht zu spüren, brauchen wir heute wie damals nicht viel: Ein Album mit MUSIK, einen ORT zum Hinsetzen und die ZEIT zum Zuhören. Übergebt für eine Spielzeit das Sehen euren Ohren und erlebt gemeinsam mit Freunden das Kino als musikalischen Klangkörper, jeder mit seinem eigenen Film.

Samstag, 31.01.2015 | 22:30 Uhr | Delphi Arthaus Kino

»Selected audiophile phono equipment sponsored by Ortofon Germany and Pioneer DJ.«

It‘s time for P L A Y T I M E. One Album. One Evening.

www.timeforplaytime.com Ein Format von Engenhart.com präsentiert von Arthaus Filmtheater Stuttgart.

Sonderveranstaltung LOS VEGANEROS

Ein Kinofilm als veganes Statement.

Der Regenwald wird für Viehweiden und Futteranbauflächen abgeholzt, der Fleischkonsum der Deutschen steigt weiter an und in der Region Hannover sollen neue Schweinemastanlagen gebaut werden. Die meisten Menschen scheinen damit nicht wirklich ein Problem zu haben. Alma schon.
Alma ist 94 Jahre alt und passionierte Umweltaktivistin. Durch Annoncen in der Lokalpresse versucht sie regelmässig Kontakt zu Gleichgesinnten aufzunehmen. So lernt sie u.a. auch die 28 jährige Kindergärtnerin Vicky kennen. Vicky lebt vegan.
Überzeugt von ihrem Tatendrang stellt Alma ihr ein paar Freunde vor, die sich regelmässig im Restaurant “Los Veganeros” treffen, um Aktionen zu planen.
Als Vicky schon nach kurzer Zeit vorschlägt den örtlichen Schweinemäster Heinz Granitzka für eine Nacht zu entführen, um so auf die Missstände in seinem Betrieb aufmerksam zu machen, trifft die Gruppe eine Entscheidung mit fatalen Folgen.
“Los Veganeros” ist ein fesselnder Spagat zwischen informativen Fakten und unterhaltsamer Spielfilmkomödie. Eine vegane Dramödie, die zum Umdenken anregt…

Sonderveranstaltung LOS VEGANEROS am Di 24.3. um 20.00 Uhr im Delphi Arthaus Kino