Kartenreservierung:

Heute, 28.02.2015

Sonntag, 01.03.2015

Montag, 02.03.2015

Dienstag, 03.03.2015

Mittwoch, 04.03.2015

Donnerstag, 05.03.2015

  • Noch keine Vorstellungen verfügbar.

Freitag, 06.03.2015

Samstag, 07.03.2015

  • Noch keine Vorstellungen verfügbar.

Sonntag, 08.03.2015

Montag, 09.03.2015

  • Noch keine Vorstellungen verfügbar.

Diese Woche neu im Kino:

ALS WIR TRÄUMTEN

Leipzig in der Nachwendezeit: Die Clique um Rico (Julius Nitschkoff), Mark (Joel Basman) und Daniel (Merlin Rose) lebt ziellos in den Tag hinein. In ihrem Viertel, in dem eine Brauerei das kulturelle Zentrum ist, fühlen sie sich stark, cool und akzeptiert. Wenn sie nicht gerade mit ihrer Fußballmannschaft um den Aufstieg spielen, prügeln sie sich, um auf der Straße respektiert zu werden, klauen oder treiben anderen kleinkriminellen Unfug. Nachts betrinken sie sich sinnlos, nehmen Drogen, gehen in den Swinger-Club und randalieren ohne Grund in der Nachbarschaft – auf der lokalen Polizeistation sind die Jungs darum Stammgäste. Heimlich träumen die drei Chaoten jedoch davon, der Sinnlosigkeit ihres Daseins in dem Leipziger Viertel zu entfliehen und irgendwo anders ein Leben mit Bedeutung zu beginnen.

ab 26.2. im atelier am bollwerk

tägl.: 15:20, 20:45

Di nur 15:20

STOPPING - WIE MAN DIE WELT ANHÄLT

Vier Menschen ziehen aus, sich das weite Feld der Meditation zu erobern
STOPPING – WIE MAN DIE WELT ANHÄLT
Wege zur Meditation. Ein Film über Meditation, ihre Formen und Praxis

Hektik, Stress, Leistungsdruck und permanenter Einsatz: vier Menschen zwischen Berlin und London, die im Alltag stark gefordert sind, suchen die Stille und Ruhe der Meditation, um in ihrem Leben besser gewappnet zu sein. Im Rückzug auf sich selbst, in der Fokussierung auf das Elementare wollen sie die Kraft für Veränderungen finden.

Der Film begleitet sie zu ihren Kursen: Friedrich, ein Anästhesiearzt, fährt ins Allgäu und erlernt im Buddha-Haus Vipassana-Meditation, eine Praxis, die sich vor allem auf den Atem konzentriert. In London nimmt Dorothea, eine Lektorin in einem wissenschaftlichen Verlag, an einem achtwöchigen MBSR Kurs teil – eine Achtsamkeitsmeditation zur Reduktion von Stress. Uta, Mutter dreier Kinder, möchte gelassener mit ihren Kindern umgehen. Die anthroposophische Meditation öffnet ihr die Augen für das Lebendige in unserem Alltag. Nico, ein Theologe, sieht das Ganze eher sportlich. Bei einem Kurs im Kloster Schönböken nördlich von Lübeck übt er Zazen, dreimal täglich 90 Minuten lang.

ab 26.2. im atelier am bollwerk

tägl.: 17:50

So + 13:40

Premiere / Demnächst bei uns:

STZ-Matinée: WHITE SHADOW

Weil Albino-Körperteile in Tansania als magische Talismane gelten, muss der Albino-Junge Alias in der Stadt untertauchen. „White Shadow“ erzählt in düsteren, zerhackten Bildern, aber mit großem Respekt vor seinen Figuren von einer schrecklichen und menschenverachtenden Tradition.

STZ-Matiée: WHITE SHADOW mit einer Einführung von STZ-Kultur-Redakteur Thomas Klingenmaier am So 1.3. um 11:20 Uhr

Kinotour mit Regisseur Andreas Dresen und Darstellern

Leipzig in der Nachwendezeit: Die Clique um Rico (Julius Nitschkoff), Mark (Joel Basman) und Daniel (Merlin Rose) lebt ziellos in den Tag hinein. In ihrem Viertel, in dem eine Brauerei das kulturelle Zentrum ist, fühlen sie sich stark, cool und akzeptiert. Wenn sie nicht gerade mit ihrer Fußballmannschaft um den Aufstieg spielen, prügeln sie sich, um auf der Straße respektiert zu werden, klauen oder treiben anderen kleinkriminellen Unfug. Nachts betrinken sie sich sinnlos, nehmen Drogen, gehen in den Swinger-Club und randalieren ohne Grund in der Nachbarschaft – auf der lokalen Polizeistation sind die Jungs darum Stammgäste. Heimlich träumen die drei Chaoten jedoch davon, der Sinnlosigkeit ihres Daseins in dem Leipziger Viertel zu entfliehen und irgendwo anders ein Leben mit Bedeutung zu beginnen.

Kinotour ALS WIR TRÄUMTEN in Anwesenheit von Regisseur Andreas Dresen und den Darstellern Merlin Rose und Marcel Heuperman am Fr 27.2. um 20:45 im atelier am bollwerk

Jour Fixe du Cinema Francais: UNE HEURE DE TRANQUILLITE

Michels (Christian Clavier) große Leidenschaft ist der Jazz. Als er eines schönen sonnigen Morgens auf einem Flohmarkt auf eine seltene Schallplatte stößt, muss er sie unbedingt haben. Voller Vorfreude begibt er sich mit der erworbenen Rarität nach Hause, um allein und in aller Ruhe den sanften Jazz-Klängen zu lauschen. Doch aus der gewünschten Ruhe wird leider nichts. Zuallererst macht ihm seine Frau (Carole Bouquet) ein furchtbares Geständnis. Dann taucht auch noch sein unzuverlässiger und launenhafter Sohn (Sébastien Castro) auf. Michels Mutter stört seine Ruhe mit ständigen Telefonanrufen und zu allem Überfluss schmeißen seine Nachbarn am selben Tag eine riesige Party für die gesamte Nachbarschaft. Damit endlich Ruhe einkehrt, schreckt Michel auch nicht vor Lug und Betrug zurück. Doch verlangt es ihm einiges ab, den ohnehin schon chaotischen Tag nicht komplett in einer Katastrophe enden zu lassen.

In Zusammenarbeit mit dem Institut Francais zeigen wir am Mittwoch, 04. März um 19:30,  im Delphi Arthaus Kino den Film UNE HEURE DE TRANQUILLITE (Filmstart 16.04.15) in franz. Original mit dt. Untertiteln

PLAYTIME N°9 HAIM - DAYS ARE GONE (44'14'') [VINYL LP] + supporting EP

Wann war das letzte Mal, dass wir bewusst unserer Lieblingsmusik zugehört haben? Mit voller Aufmerksamkeit. Ganz ohne Ablenkung und ohne Unterbrechung. Nicht im Skip- oder Shuffle-Modus. Ein Album von Anfang bis Ende. So wie früher, als es aus technischen Gründen nicht anders möglich war. Die Zeiten haben sich vielleicht verändert, aber wir lieben Musik noch immer aus demselben Grund: Sie zieht uns direkt in ihren Bann, sobald wir die Play-Taste drücken. 

Um diese Magie mit voller Wucht zu spüren, brauchen wir heute wie damals nicht viel: Ein Album mit MUSIK, einen ORT zum Hinsetzen und die ZEIT zum Zuhören. 

Übergebt für eine Spielzeit das Sehen euren Ohren und erlebt gemeinsam mit Freunden das Kino als musikalischen Klangkörper, jeder mit seinem eigenen Film.

PLAYTIME N°9 HAIM - DAYS ARE GONE (44'14'') [VINYL LP] + supporting EP Samstag, 28.02.2015 | 22:30 Uhr | Delphi Arthaus Kino Tübinger Straße 6, Stuttgart Mitte

It‘s time for P L A Y T I M E. One Album. One Evening.

Sonderveranstaltung mit Regisseur Lars Oppermann und Darstellern

Ein Kinofilm als veganes Statement.

Der Regenwald wird für Viehweiden und Futteranbauflächen abgeholzt, der Fleischkonsum der Deutschen steigt weiter an und in der Region Hannover sollen neue Schweinemastanlagen gebaut werden. Die meisten Menschen scheinen damit nicht wirklich ein Problem zu haben. Alma schon.
Alma ist 94 Jahre alt und passionierte Umweltaktivistin. Durch Annoncen in der Lokalpresse versucht sie regelmässig Kontakt zu Gleichgesinnten aufzunehmen. So lernt sie u.a. auch die 28 jährige Kindergärtnerin Vicky kennen. Vicky lebt vegan.
Überzeugt von ihrem Tatendrang stellt Alma ihr ein paar Freunde vor, die sich regelmässig im Restaurant “Los Veganeros” treffen, um Aktionen zu planen.
Als Vicky schon nach kurzer Zeit vorschlägt den örtlichen Schweinemäster Heinz Granitzka für eine Nacht zu entführen, um so auf die Missstände in seinem Betrieb aufmerksam zu machen, trifft die Gruppe eine Entscheidung mit fatalen Folgen.
“Los Veganeros” ist ein fesselnder Spagat zwischen informativen Fakten und unterhaltsamer Spielfilmkomödie. Eine vegane Dramödie, die zum Umdenken anregt…

Sonderveranstaltung LOS VEGANEROS in Anwesenheit von Regisseur Lars Oppermann und Darstellern am Di 24.3. um 20.00 Uhr im Delphi Arthaus Kino