Kartenreservierung:

Heute, 25.07.2016

Dienstag, 26.07.2016

Mittwoch, 27.07.2016

Freitag, 26.08.2016

Diese Woche neu im Kino:

Frühstück bei Monsieur Henri

Die Gesundheit des in die Jahre gekommenen Henri Voizot (Claude Brasseur) ist nicht mehr die beste. Also lässt sich der grummelige Mann darauf ein, seine Wohnung mit der jungen Studentin Constance (Noémie Schmidt) zu teilen, gibt aber strenge Regeln vor. Allein die Zusammenfassung der Hausordnung, an die sich Constance fortan halten muss, hat 20 Seiten – fortan muss die junge Frau kalt duschen („dauert nicht so lange“) und darf keine Männer empfangen („man braucht Regeln, wenn man in einer Gemeinschaft wohnt“). Bald hat Henri eine weitere Forderung an seine neue Mitbewohnerin: Sie soll dafür sorgen, dass sich sein Sohn Paul (Guillaume de Tonquedec) von Freundin Valérie (Frédérique Bel) trennt, die der Papa für eine Idiotin hält. Falls Constance Paul und Valérie auseinanderbringt, braucht sie sechs Monate keine Miete zu zahlen…

ab 21.7. im atelier am bollwerk

tägl.: 15:30, 18:30, 20:20

So + 11:10

So/Mi 20:20 in franz. OmU

The Girl King

Schon die Hollywood-Industrie mit der legendären Greta Garbo interessierte sich für die kapriziöse Königin Kristina von Schweden. Der unkonventionelle Lebensstil der charismatischen Monarchin, die im 17. Jahrhundert die Fesseln ihrer Zeit sprengt, inspiriert Regisseur Mika Kaurismäki zu seinem faszinierend, facettenreichen Kostümdrama. Basierend auf geschichtlichen Fakten zeichnet der versierte Finne das mutige und leidenschaftliche Leben dieser starken Frau, die Weltgeschichte schrieb, überzeugend nach. Weder sentimental noch pathetisch verkörpert die junge Schwedin Malin Buska ihre schillernde Persönlichkeit im Ränkespiel um Liebe und Macht.

ab 21.4. im Delphi Arthaus Kino

tägl.: 17:40, 20:00 (außer So)

So nur 20:40 in engl. OmU

Mi 20:00 in engl. OmU

Bolshoi Babylon

Das berühmte Bolschoi-Theater in Moskau geriet im Januar 2013 in die Schlagzeilen, als der damalige künstlerische Leiter Sergej Filin einem Säureattentat zum Opfer fiel, das einer der Tänzer in Auftrag gegeben hatte. Der Vorfall lenkte den Blick auf die teils bitter geführten Konkurrenzkämpfe innerhalb des Ensembles. Die Regisseure Nick Read und Mark Franchetti, die bereits ihre Doku „The Condemned“ über ein Hochsicherheitsgefängnis in Russland gedreht haben, gehen in „Bolschoi Babylon“ den Hintergründen des Attentats auf den Grund – und werfen einen aufschlussreichen Blick hinter die Kulissen des Theaterbetriebs.

ab 21.7. im atelier am bollwerk

tägl.: Fr/Mi 20:00

So + 12:00

Bella e Perduta - Eine Reise durch Italien in ital. OmU

Ein sprechender Büffel, ein Pulcinella, der Dreck von Neapel. Dies sind nur einige der vielfältigen Elemente, die Pietro Marcello in seinem wunderbaren Essayfilm „Bella e Perduta - Eine Reise durch Italien“ zusammenbringt, um vom kulturellen, moralischen Verfall seines Landes zu erzählen. Und von einem Mann, der sich dagegenstellte.

ab 21.7. im Delphi Arthaus Kino
in ital. OmU

tägl.: 15:40 (außer So)

weiterhin bei uns: Toni Erdmann

Zum Niederknien: Maren Ade puzzelt ihre feine Familiendramödie zu einer wunderbar intelligenten Geschichte. Die Story von der Karrierefrau Ines (Sandra Hüller) und ihrem einfallsreichen Vater (Peter Simonischek) ist nicht nur ungewöhnlich, sondern sie zeigt den Kampf der Generationen als liebevoll ironische Herausforderung für beide Seiten. Wie in einem schüchtern startenden Pas de deux kreisen Vater und Tochter umeinander, befehden sich und lieben sich doch. Das ist allerschönstes Kino – spannend, witzig und manchmal ein bisschen ergreifend!

ab 21.7. weiterhin im Delphi Arthaus Kino

tägl.: 16:15, 19:30

So + 17:30

Premiere / Demnächst bei uns:

Berliner Philharmoniker live

KONZERT ZUR SAISONERÖFFNUNG

Fr, 26. August 2016, 18:30 Uhr (MEZ)

Berliner Philharmoniker

Sir Simon Rattle Dirigent

Konzert zur Saisoneröffnung

Pierre Boulez (1. Fassung für 15 Instrumente von 1965)

Gustav Mahler Symphonie Nr. 7

Freitag, 26. August um 18.30 Uhr im Delphi Arthaus Kino

Berliner Philharmoniker live

Eintritt: 19,00 Euro inkl. Begrüßungssekt

Jour fixe du Cinéma Français

Dr. Jean-Pierre Werner (François Cluzet) ist Single und sein Sohn Vincent (Félix Moati) erwachsen. Daher hat der Doktor viel Zeit, sich um seine Patienten zu kümmern. Seit über 30 Jahren ist er Dorfarzt, wann immer jemand ein gesundheitliches Problem hat, ist der allseits beliebte Dr. Werner zur Stelle. Aber irgendwann wird jeder mal krank, auch ein Arzt. Deswegen muss der Veteran, als es ihn erwischt, eine Vertretung einstellen. Und diese Vertretung in Gestalt von Dr. Nathalie Delezia (Marianne Denicourt) kommt schneller, als Dr. Werner lieb ist – schnell fühlt er sich in seinem Status von der Neuen bedroht. Der erfahrene Doktor hält sich für unersetzbar und will die selbstbewusste Nathalie partout nicht als seine mögliche Nachfolgerin akzeptieren. So bleibt der neuen Ärztin im Dorf nur, sich die Anerkennung hart zu erarbeiten…

In Zusammenarbeit mit dem Institut Francais zeigen wir am Mittwoch, 03. August um 19:30 Uhr im Delphi Arthaus Kino den Film MÉDICIN DE CHAMPAGNE  (Der Landarzt von Chaussy - Filmstart 8.9.16) in franz. Original mit dt. Untertiteln